Einzelpaare des TCH sehr erfolgreich!

Die Chance, vier Turniere an einem Wochenende tanzen zu können, ließen sich Christoph Krüder und Alexandra Bönig nicht nehmen. Am 26./27.03. starteten sie in Itzehoe und Elmshorn in den C-Klasse Turnieren der HGR I und II.

Die Konkurrenz hatte zum Teil lange Anfahrtwege hinter sich … gebracht. Paare aus Delmenhorst, Berlin und auch Wien waren am Samstag in Elmshorn mit am Start. Gegen alle Paare konnten sich Christoph und Alex durchsetzen, sie siegten in beiden Turnieren:
HGR II : 1. Platz von 9
HGR I : 1. Platz von 12

Nach der Übernachtung in Elmshorn, einem gemütlichen Frühstück in Glücksstadt an der Elbe setzten die beiden das Wochenende erfolgreich vor. Gegen teilweise dieselben Paare aber auch gegen ein paar neue Gesichter traten sie in Itzehoe an und ließen auch hier (fast) alle Paare hinter sich. Im Turnier der HGR I mussten sie sich lediglich einem Paar aus Kiel geschlagen geben.
HGR II: 1. Platz von 10
HGR I : 2. Platz von 11

03.04. in Glinde:
Abräumer des Tages waren Anja Barthelmeus und Ulrich Denecke. In der HGR II D (7 Paare)haben sie mit allen Einsen ganz klar gewonnen, un durften somit auch in der HGR II C (7 Paare) an den Start gehen, wo sie den 4. Platz belegten.

Auch in der HGR I D (7 Paare)waren sie nicht zu schlagen, und mussten nur eine 1 abgeben. In der HGR I C (9 Paare)schieden sie dann aber nach 3 Turnieren am Stück in der Vorrunde aus. Insgesamt super Leistung.

Bereits am Vortag tanzten die Beiden ihr allererstes Turnir, das sie souverän mit allen Bestnoten für sich entscheiden konnten!

Knapp hinter Anja und Ulrich haben sich Arndt Schulz und Antonia Hartung in der HGR I D auf den 2. Platz getanzt. Auch hier gute Leistung und schönes Tanzen.

Alexandra Böning und Christoph Krüder belegten in der HGR II C den 2.Platz hinter einem Braunschweiger Paar. In der HGR I C wurde es zur Freude des Turnierleiters richtig spannend. Nach den ersten 3 Tänzen hatte 4 Paare die Möglichkeit das Turnier noch zu gewinnen. Der Quickstep war somit der Entscheidende Tanz. Bei Alex und Christoph hat es hier dann leider nur für den 3. Platz gereicht.