Ergebnisse Formationsfestival

Erneut hat der TCH ein gelungenes Formationsfestival auf die Beine gestellt. Von A (wie an alles denken) über K (wie Kuchen) und T (wie Traumwertungen) bis Z (wie Ziel erreicht) kann man von einem wirklich runden Formationsfestival sprechen.

Die TCH-Lateinformationen sollten vor heimischer Kulisse erfolgreich sein:

Das Letein-B-Team hatte einen langen Tag vor sich: Aufgrund der Schachtelung des Turniers der Oberliga Nord Latein B mit dem Turnier der 2. Bundesliga Standard lagen die einzelnen Runden zeitlich recht weit auseinander. Doch dem Team, trainiert von Sascha Janzen und Franziska Becker, gelang es, sich bis zum Ende zu konzentrieren und eine Leistungssteigerung hinzulegen. Das Team freute sich riesig, als die Wertung 32422 – der 2. Platz – angezeigt wurde, was im Vergleich zum Saisonstart eine Verbesserung um einen Platz bedeutet. Mit Platz 3 und 2 belegt die Mannschaft in der Gesamttabelle nun Platz 2 und befindet sich damit auf gutem Weg in Richtung Aufstiegsturnier. Die weiteren Treppchenplätze belegten die TSG Bremerhaven B (11111) und das B-Team des TSK Buchholz (43253). Sie belegen auch in der Gesamttabelle Platz 1 und 3.

Das Latein-A-Team hatte sich für das Heimturnier einen Sieg auf die Fahnen geschrieben. Nach dem Saisonstart mit Platz 1 und dem „nur“ 3. Platz beim zweiten Turnier hat das Team hart gearbeitet, um sich in der Liga wieder deutlich an die Spitze zu kämpfen. Die Arbeit wurde belohnt: sicher im Großen Finale legte das Team in dieser Endrunde noch eine Schippe drauf und zeigte einen von Trainer Angelo Adler hoch gelobten Durchgang. Er führte die Mannschaft zum Sieg des Turniers, alle Bestwertungen (11111) wurden von den Wertungsrichtern angezeigt. Große Freude beim Oldenburger Fan-Publikum und kein Halten mehr bei den Tänzern. Mit diesem Sieg hat sich die Formation die Gruppenführung zurück erkämpft und ist nach drei bestrittenen Turnieren nahezu qualifiziert für die Teilnahme am Relegationsturnier zur nächsthöheren Liga – ein kleiner Blick auf die 2. Bundesliga sei da doch erlaubt…