Formationen wollen sich in Fangunst tanzen

Festival Rahmenprogramm zum Jubiläum beim TCH – Drei Gastgeber-Teams dabei

Foto: Johannes Rudolph

Oldenburg – Freunde der grazilen Tanzkunst aufgepasst: An diesem Wochenende lädt der Tanzclub Harmonia Oldenburg (TCH) zum großen Formationsfestival 2012 in die Sportarena der Carl-von-Ossietzky-Universität ein. Die Jubiläumsausgabe wird von einem großen Rahmenprogramm abgerundet.

Bei der Tanzsportveranstaltung, die in diesem Jahr zum zehnten Mal stattfindet, dürfen sich die Zuschauer auf vier Turniere freuen. Die Standard- und Lateinformationen wollen für sportliche Highlights auf dem extra verlegten Parkett sorgen. „Ziel ist es, die Bewegungen möglichst harmonisch, fließend und leichtfüßig rüberzubringen“, erklärt Holger Jaeckel, Trainer der Zweitliga-Standard-Formation des TCH.

Drei Oldenburger Mannschaften messen sich mit einer leistungsstarken Konkurrenz aus ganz Deutschland. Am Sonnabend (Einlass: 13.30 Uhr) tanzt zunächst das Latein B-Team des TCH unter dem Motto „Queen“ in der Oberliga Nord. Im Anschluss (18 Uhr) ist die Standardformation unter dem Motto „Ballads of Rock“ in der 2. Bundesliga im Einsatz. Auf dem Parkett werden sie sich zu rockiger Musik wie beispielsweise von Brian Adams bewegen.

Als Einstimmung findet am Sonntag (Einlass: 12 Uhr) zunächst das Regionalliga Nord Standardturnier statt – ohne TCH-Beteiligung. Lateinamerikanisches Feuer bildet ab 16 Uhr den Abschluss. Das A-Team des TCH versucht, in der Regionalliga Nord Latein die Punktrichter mit neuer Show zum Thema Roxette zu überzeugen. „Wir haben keine Mühen gescheut, es den Gästen in einer umgestalteten Sportarena so angenehm wie möglich zu machen“, erklärt Jaeckel und blickt voraus: „Neben der Bedienung am Tisch sollen Kosmetik- und Verkaufsstände, eine Malerin sowie eine Tombola für Abwechslung zwischen den Wettkampfpausen sorgen.“ An der Kasse im Eingangsbereich stehen noch ausreichend Tickets zur Verfügung.

Quelle: NWZ-Online