Formationsfestival 12.+13.01.2008

Das Ziel: Ganz vorne mitmischen. So lautete die Ansage der Trainer der beiden TCH-Formationen Holger Jäckel und Angelo Adler bei der öffentlichen Generalprobe eine Woche vor dem Start in die Formationssaison 2008. Dass hier nicht nur leere Worte gesprochen worden waren, zeigen die Turnierergebnisse vom TCH Formationsfestival 2008!

Am Samstag präsentierte sich die Standardformation in der 2. Bundesliga mit einer komplett neuen Choreographie zum bekannten Thema „Endless Love“, die sich durch einen erhöhten Schwierigkeitsgrad und schnelle Bildwechsel auszeichnet. Dass die erhöhten Anforderungen vom Team gemeistert wurden, zeigte sich in der soliden Vorrunde. Die Leistungssteigerung des Teams zum Vorjahr wurde mit allen fünf Kreuzen der Wertungsrichter belohnt – und dies gelang an diesem Tag nur zwei der angetretenen Teams.

Das große Finale wurde vom TCH Oldenburg, dem TSC Schwarz-Gold-Göttingen, Step by Step Oberhausen, dem TC Der Frankfurter Kreis und dem Rot-Weiß Klub Kassel bestritten. Alles sollte in dieser Runde gegeben werden – und so wurde ein tolles Finale getanzt. Leider führten kleinere Patzer nicht zum Traumergebnis, aber dennoch zu einem großartigen dritten Platz! Mit einer sehr bunten Wertung (23342), die viel Spielraum nach oben lässt, musste sich die Mannschaft nur dem Aufsteiger-Team aus Göttingen und dem 1. Bundesliga-Absteiger Oberhausen geschlagen geben. Ein Medaillenrang zum Auftakt – auf dieses Ergebnis wurde noch ausgiebig mit dem einen oder anderen Sekt angestoßen!

Bereits am 26.01.08 wird das Team wieder angreifen. Das zweite Saisonturnier findet im Süden Deutschlands bei der TSG Bayreuth statt.

2. Bundesliga der Standardformationen – 12.01.2008
Großes Finale
Platz
Wertung
TSC Schwarz-Gold Göttingen A
1
11121
Step by Step Oberhausen A
2
42214
TCH Oldenburg A
3
23342
TC Der Frankfurter Kreis A
4
34433
Rot-Weiß Klub Kassel A
5
55555
Kleines Finale
TSG Bayreuth A
6
76686
TSC Rot-Weiss Rüsselsheim A
7
67868
Grün-Gold TTC Herford A
8
88777

Ganze zehn Mannschaften kämpften am Sonntag um die besten Platzierungen in der Oberliga Nord Latein. Als Aufsteiger in diese Liga hatte die TCH-Lateinformation natürlich zunächst den Klassenerhalt fest vor Augen – hatte sich jedoch auch noch höhere Ziele gesteckt. Von Beginn an zeigte sich, dass sich das Team durch äußerst synchrone Bewegungen und exakte Bilder auszeichnen konnte. So war der Einzug in die Zwischenrunde, die noch einmal mit acht Formationen getanzt werden sollte, eine klare Entscheidung der Wertungsrichter.

Erstaunlich einig waren sich die Wertungsrichter über die Teams, die in das Finale einsteigen sollten. Die fünf Mannschaften, die um die obere Hälfte der Platzierungen kämpfen sollten: TCH Oldenburg A, TSC Norden A, TSC Blau Gold Nienburg A, TSZ Blau-Gelb Bremen B und 1. Latin Team Kiel B. Nach einer nochmaligen Leistungssteigerung, die das TCH-Team im Finale auf die Fläche zauberte, wurden die Wertungen mit Spannung erwartet. Und hier löste das unglaubliche Ergebnis mit der eindeutigen Wertung 1-1-1-2-1 Jubelschreie aus!

Mit dem ersten Platz gestärkt im Rücken tritt das Team ebenfalls bereits am 27.01.08 zum nächsten Turnier in Bremen an.

Oberliga Nord der Lateinformationen – 13.01.2008
Großes Finale
Platz
Wertung
TCH Oldenburg A
1
11121
TSC Norden A
2
22232
TSC Blau Gold Nienburg A
3
45443
TSZ Blau-Gelb Bremen B
4
53514
1. Latin Team Kiel B
5
34355
Zwischenrunde
TSC Hansa Syke B
6-8
TSC Weyhe A
6-8
TSG Bremerhaven C
6-8
Vorrunde
TFG Stade A
9
TTC Gold und Silber Bremen A
10

An beide Mannschaften gehen Herzliche Glückwünsche für diese tollen Ergebnisse zum Saisonbeginn!

Gleichzeitig bedanken sich die Teams bei Ihren grandiosen Fans, die sie an diesem Wochenende so fantastisch unterstützt haben. Vielen, vielen Dank auch an die unzähligen Helfer, ohne die der reibungslose Ablauf dieses aufwendigen Wochenendes nicht möglich gewesen wäre!  

Hier die weiteren Ergebnisse vom Formationsfestival: