Landesmeisterschaften HGR II

Mit folgener Nachricht meldeten sich Ulli Parchert und Sonja Marz von den Landemeisterschaften am 14.02.2009 zurück:

„Gestern war ein sehr erfolgreicher Tag für die TCH-Paare!

Am 12.9.09 fanden in Reinbek bei Hamburg die gemeinsamen Landesmeisterschaften von Niedersachsen, Schleswig-Holstein und Bremen der Hauptgruppe II (D-S Standard und Latein) sowie der Senioren (D-B Latein) statt.

Wir gingen in der HGR II A gemeinsam mit sechs weiteren Paaren an den Start, wobei fünf Paare vom NTV und zwei vom TSH teilnahmen. Wir qualifizierten uns nach der Vorrunde mit 35 von 35 möglichen Kreuzen für das Finale, das mit sechs Paaren durchgeführt wurde. Schon die erste Wertung für die Samba war eindeutig: Wir erhielten fünf Einsen und zwei Zweien. Auch in den anderen Tänzen konnten wir die Wertungsrichter überzeugen, so dass wir das Turnier schlussendlich mit 30 von 35 möglichen Einsen klar gewinnen konnten. Wir sind somit Turniersieger und
amtierender Niedersächsische Landesmeister sowie Norddeutsche Meister.

Als Turniersieger wurde uns angeboten, am Turnier der nächsthöheren Startklasse, der HGR II S-Latein, teilzunehmen. Mehr aus Interesse, ob wir uns behaupten können würden, denn aus Überzeugung, wirklich weit nach vorne tanzen zu können, stimmten wir zu. Zu später Stunde gingen wir somit um elf Uhr abends (mit zwei Stunden Verspätung, denn das Starterfeld war bei vielen Klassen größer als erwartet) mit insgesamt fünf Paaren (drei Mal NTV, je ein Mal TSH und Bremer LTV) an den Start. Mit von der Partie die vereinseigene Konkurrenz: Patrick Niemann und Ines Hansemann tanzten ihr erstes gemeinsames Turnier für den TCH.

Nach einer kurzen Präsentationsrunde dann die Wertung für den ersten Tanz, die keine eindeutige Tendenz zeigte: Jedes (!!!!) Paar erhielt sowohl Einsen als auch Fünfen in der Wertung. Auch die Wertung für den zweiten Tanz (Cha Cha Cha) war alles andere als klar, sodass weder Tänzer noch Zuschauer das Turnierergebnis abschätzen konnten. Und dann die große Überraschung für uns: In der Rumba erhielten wir die Wertung
4112212. Als unser Trainer, Uwe Wartjes, uns erklärte, dass das die Majorität für den ersten Platz war, konnten wir es kaum glauben. Ebenso gewannen wir den Paso Doble (3212211) und den Jive (4112211). Erst hinterher erfuhren wir, dass wir uns bereits im Cha Cha Cha Platz eins ertanzt hatten, so dass wir mit vier von fünf gewonnen Tänzen nicht nur Turniersieger in unserem ersten Turnier in der S-Klasse, sondern auch noch Niedersächsischer Landesmeister und Norddeutscher Meister wurden – eine Leistung, auf die wir unheimlich stolz sind!

Auch das zweite TCH-Paar war erfolgreich:Patrick Niemann und Ines Hansemann ertanzten sich den zweiten Platz und sind somit Vize-Landesmeister in Niedersachsen geworden.“

Björn Hotes und Constanze Schumann hattenin der HGR II C Standard leider nicht ihren bestenTag erwischt. Mit einigen kleinen Fehlern in iherer Darbietung konnten sie die Wertungsrichter nicht überzeugen, sie ins Finale zu werten. Sie belegten mit einem geteilten 7./8. Platz (von 11) den Anschlussplatz.