Nachtrag: Ergebnisse aus Berlin

Vier TCH Paare haben den Verein bei der jährlichen Großveranstaltung „Blaues Band des Spree“ vertreten. Nach dem Osterwochenende kehrten sie mit folgendne Ergebnissen aus Berlin zurück:
In der Hauptgruppe D Standard machten Alexander und Ewgenija Genschel  den Anfang. Das Paar geht erst seit kurzem für den TCH an den Start und machte erste Erfahrungen bei einem Großturnier. Sie ertanzten sich in zwei Turnieren die Plätze 58 (von 64) und 57-60 (von 64).

In der Hauptgruppe C Standard nahmen zwei TCH Paare teil. Mit dabei waren Thorsten Hambörger und Susanne Krummrei, die in dieser Konstellation auch erst seit kurzem zusammen tanzen und in Berlin das zweite bzw. dritte gemeinsame Turnier bestritten. Noch etwas nervös tanzten sie in beiden Turniere leider nur in der Vorrunde. Die Ergebnisse: Platz 84-86 (von 90) und Platz 92-95 (von 100).

Das Paar Waldemaar und Marina Kleinschmidt konnte gut an die Erfolge der vergangenen Turniere in der HGR C Std. anknüpfen. Am ersten Turniertag tanzten sie sich in der 1. Zwischenrunde weit nach vorne und belegten einen 31.-34. Platz bei 90 teilnehmenden Paaren. Am 2. Tag konnten sie leider nicht an das Ergebnis anknüpfen und schieden in der Vorrunde aus. Dennoch zeigten sie sich mit einem 74.-76. Platz (von 100) zufrieden.

Am Ostersonntag und Ostermontag wurde der TCH auch in der Lateinsektion vertreten. Jan Schmelter und Anja Schwiertz tanzten sich in der Hauptgruppe D ganz nach vorne! Im ersten Turnier ererichten sie das mit sieben Paaren besetzte Finale. Hier machten sie es spannend: Für den Cha Cha zeigten die Wertungsrichter noch den vierten Platz an. Mit zwei weiten Plätzen in der Rumba und im Jive holten sich die beiden die Silbermedaille (Platz zwei von 82!). Am zweiten Tag schrumpfte das Teilnehmerfeld auf 66 Paare. Hier tanzten sich Jan und Anja bis in die 3. Zwischenrunde und verpassten knapp das Finale. Sie rreichten Platz 8!

Allen Paaren herzliche Glückwünsche zu den Ergebnissen!