Start der 1. Bundesliga Standard

Dass es nicht leicht werden würde, war allen von Beginn an klar: der Start der Standardformation in der 1. Bundesliga und der evtl. mögliche Klassenerhalt stellten von Anfang an eine schwierige Aufgabe für das neu aufgestellte Team dar. Das Ergebnis des 1. Bundesligaturniers in Ludwigsburg war natürlich trotzdem enttäuschend, denn alle Wertungsrichter vergaben im Kleinen Finale des Turniers die Platzziffer 8 und werteten die weit angereisten Oldenburger damit deutlich auf den letzten Platz.

An sich waren die Bedingungen nicht so schlecht. Insbesondere die Zeitplanung erlaubte eine ruhige Vorbereitung, so dass auch noch ein ausgedehntes „Frische-Luft-Schnappen“ in der recht hübschen Innenstadt von Ludwigsburg möglich war. Dennoch zeigte sich das Team in der Vorrunde eher nervös und Fehler schlichen sich ein. Zusammen mit den Mitaufsteigern aus Kassel und Oberhausen wurde das Kleine Finale bestritten, in dem sich die Oldenburger Formation zwar deutlich besser präsentierte als zuvor, aber an die beiden anderen Mannschaften nicht mehr herankam. Das sehr eindeutige Ergebnis war sehr schade.

Auch mit dem unbefriedigenden Ergebnis stecken die Tänzerinnen und Tänzer die Köpfe jetzt nicht in den Sand. Mit gezieltem Training wollen Trainer Holger Jäckel und das Team und versuchen, sich weiter zu verbessern und einen guten Eindruck bei den kommenden Turnieren hinterlassen, auch wenn ein 6. Platz in der Gesamtwertung, der den Klassenerhalt bedeuten würde, erstmal in weite Ferne gerückt ist.

Das nächste Turnier findet in Berlin statt. Wer Lust hat, das Team zu begleiten und anzufeuern, meldet sich am besten unter sonja.pawlas@tch-oldenburg.de.