TCH-B-Lateinformation verpasst Aufstieg

Tanzen Oldenburger Oberliga-Team mit Personalsorgen – Probetraining folgt

Oldenburg – Die Latein-B-Formation des Tanzclubs Harmonia (TCH) hat den Aufstieg in die Regionalliga verpasst. Allerdings hatte das Oberliga-Team auch mit personellen Sorgen zu kämpfen. Denn einen Tag vor dem Aufstiegsturnier in Buchholz gab es eine Hiobsbotschaft für die Oldenburger: ein ärztliches Tanzverbot für einen Tänzer und keine Möglichkeit, in so kurzer Zeit auf dieser Position ein anderes Paar einzuarbeiten.

Daher musste das TCH-Team mit nur sieben Paaren am Turnier teilnehmen – denkbar schlechte Voraussetzungen für den Einzug ins Finale. Aber das letzte Turnier mit der Choreografie zu „Copa Cabana“ wollte die Mannschaft von Trainer Sascha Janzen unbedingt mit einer guten Leistung abschließen und trat daher trotzdem mit hoher Motivation, aber praktisch chancenlos an.

Die TCH-Formation wurde schließlich für ihre gute Präsenz und Entwicklung gelobt, doch für den Sprung in das Finale reichte es dann letztlich nicht. Gemeinsam mit dem E-Team des Grün-Gold-Clubs Bremen wurde das B-Team auf einen geteilten fünften bzw. sechsten Platz gewertet. Mit fünf Einsen wurde das A-Team des „Latin Team Kiel e.V.“ Sieger des Turniers, das A-Team des „OTK Schwarz-Weiß 1922 im SC Siemensstadt Berlin“ landete auf Platz zwei. Diese beiden Teams steigen nun in die Regionalliga Nord Latein auf.

Derweil beginnt beim TCH ab sofort das Training für die nächste Saison zu neuer Musik und mit neuer Choreografie. „Die Teilnahme am Aufstiegsturnier zur Regionalliga in der zweiten Saison des Bestehens meiner Mannschaft zeigt mir, dass wir auf einem guten Weg sind“, bilanziert Janzen, der bereits am kommenden Freitag, 4. Juni, zu einem offenen Probetraining einlädt. Ab 18 Uhr heißt das B-Team dann jeden Interessenten in der Sporthalle des Neuen Gymnasiums an der Alexanderstraße herzlich willkommen, der testen möchte, ob Tanzen auch seine Leidenschaft weckt. Besondere Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Quelle: NWZ-Online