TCH tanzt sich in Fan-Herzen

Formationsfestival Zweitligist landet bei Jubiläumsveranstaltung auf Platz zwei

Die drei Mannschaften des Gastgebers glänzten mit guten Leistungen. Die Zweitliga-Formation träumt weiterhin vom Aufstieg.

von Carsten Caspers

Die Zweitliga-Formation des TCH zog die zahlreichen Zuschauer in ihren Bann. Bild: Johannes Rudolph

Oldenburg – Große Leistungen, großer Applaus: Die Tänzerinnen und Tänzer des TCH Oldenburg haben bei der Jubiläumsauflage ihres Formationsfestivals zwei zweite Plätze und einen vierten Rang verbucht. Zum zehnten Mal richtete der Tanzclub Harmonia eine derartige Veranstaltung aus und erntete auch diesmal wieder Lob von allen Seiten.

„Beim Tanzen wurden wir von den Zuschauern und der tollen Stimmung getragen. Wir haben wirklich gute Leistungen gebracht, die letztendlich auch honoriert wurden – genau das war unser Ziel“, sagte TCH-Sprecherin Mareike Backhaus. Insbesondere die in der 2. Bundesliga tanzende Standard-Auswahl des Gastgebers begeisterte das Publikum in der Sporthalle der Carl-von-Ossietzky-Universität und verdiente sich Rang zwei. Die Oldenburger Formation musste sich lediglich den Rivalen aus Braunschweig geschlagen geben. Auf Platz drei kam die B-Auswahl des TSC Schwarz-Gold Göttingen.

Nachdem sich die TCH-Formation zuletzt über mager ausgefallene Wertungen beklagt hatte, freute man sich nun umso mehr, vor heimischem Publikum einen Erfolg verbuchen zu können. Von den fünf Turnieren der 2. Bundesliga, die seit Beginn des Jahres ausgetragen werden, steht nun nur noch eines auf dem Programm. Am 10. März findet die Standard-Veranstaltung bei Rot-Weiß Mainz statt. „Wir wollen wieder in die 1. Liga aufsteigen – den Kampf werden wir nicht aufgeben“, zeigt sich Backhaus kämpferisch. Derzeit rangiert der TCH auf Platz vier – die ersten beiden Teams steigen am Saisonende auf.

Zuvor hatte am frühen Nachmittag bereits die B-Formation in der Oberliga Latein punkten können. Hier erlangten die Oldenburger einen vierten Rang hinter den B-Teams von TSG Bremerhaven, und TSK Buchholz sowie dem A-Team des Club Saltatio Hamburg.

Einen weiteren zweiten Platz erreichte die TCH-Formation beim mit Spannung erwarteten Turnier der Regionalliga Latein am zweiten Festivaltag. Hier landete die A-Auswahl vor dem TSC Walsrode, kam aber nicht an die Qualität des Gewinners TSK Buchholz heran.

Quelle: NWZ-Online