Turnierergebnisse

Am vergangenen Wochenende fand jeweils das erste Turnier in der 2. Bundesliga Standard, der Regionalliga Nord Latein und der Landesliga Nord Latein Gruppe C statt. Unsere drei Formationen hatten sich viel vorgenommen für den Saisonstart – doch nur das B-Latein-Team kehrte wohl richtig glücklich nach Oldenburg zurück.

Am Samstag sollte am Nachmittag das A-Latein-Team in Bremen als erstes an den Start gehen. Für die Mannschaft hatte der Tag mit großem Chaos begonnen, denn morgens um 7.00 Uhr hatte sie die Mitteilung erhalten, dass das sehnlichst erwartete Turnieroutfit, das aufgrund lange verzögerter Stofflieferungen ohnehin schon erst auf den letzten Drücker genäht werden konnte, wegen einer Erkrankung der Schneiderin doch nicht mehr fertig geworden war. Kleider mussten her… Zum Glück war das E-Team des GGC Bremen so phantastisch und verlieh das eigene Turnieroutfit an unsere Mannschaft (dafür nochmals vielen Dank!)

Dem Team fiel es dann zu schwer, in den natürlich nicht richtig sitzenden Klamotten befreit aufzutanzen und so zeigte die Mannschaft nicht, was sie zu dem neuen Programm „Queen“ drauf hat. Im Zwischenergebnis bedeutete dies: Kleines Finale mit nu zwei Mannschaften. In diesem Kleinen Finale setzte sich die Lateinformation deutlich gegen das Team des 1 TSZ im Turn-Klubb zu Hannover A durch und erreichte somit dem 7. Platz im Turnier. Die Ziele für das nächste Turnier: Ruhiger, noch schöner (mit eigener Kleidung;-)), besser!

Das Standardturnier der 2. Bundesliga in Heusenstamm startete aufgrund eines vorangegangenen Lateinturniers erst gegen 19.15 Uhr am Abend. Trotz der langen Wartezeit legte unser Standard-A-Team eine frische Vorrunde auf das Parkett. Das Große Finale wurde sicher erreicht – Oldenburg erhielt zusammen mit Frankfurt und Ludwigsburg alle 5 Kreuze der Wertungsrichter.

Die Videoanalyse hatte gezeigt, dass die Vorrunde „OK“ gewesen war, so Trainer Holger Jäckel. Für den großen Sprung nach vorne musste noch eine enorme Leistungssteigerung her, insbesondere in der Ausführung der Bilder und Linien. Hochmotiviert eröffnete die Mannschaft mit „Musica é“ das Große Finale und bewies Stärke. Sie tanzte einen tollen Durchgang, der von den Fans bejubelt und vom Trainer gelobt wurde. Das glückliche Team wurde dann von der Wertung sehr enttäuscht. Es hatte aufgrund der guten Leistung mehr als die Wertung 43445 – den 4. Platz – erwartet und blieb damit hinter den gesteckten Zielen für diese Saison. Sieger des Turniers wurde das B-Team des 1. TC Ludwigsburg vor dem gastgebenden A-Team aus Frankfurt und dem A-Team aus Rüsselsheim.

Das an sich nicht schlechte Ergebnis hat die Mannschaft nun abgehakt. Der Blick geht nach vorn – und das Ergebnis des nächsten Turniers soll besser werden!

Für das Latein-B-Team verlief am Sonntag in Bremen schon die Stellprobe so gut, dass Trainer Sascha Janzen diese vorzeitig nach 13 Minuten beendete. Das Team, das zu 90% aus Anfängern besteht, zeigte an diesem Tag, was es konnte und überzeugte mit tollen Bildern und synchronen Aktionen. Belohnt wurden die Tänzer und Tänzerinnen mit dem 3. Platz bei neun gestarteten Mannschaften. Sogar zwei Einsen in der Wertung (13341) versprechen hier eine sehr spannende Saison. Herzlichen Glückwunsch!