Zwei Verfolger schließen zur führenden TCH-Lateinformation auf

Tanzsport Adler-Team belegt in Bremen dritten Platz – Heimisches Formationsfestival in Universität folgt

Oldenburg – Der spannende Dreikampf in der Regionalliga Nord Latein spitzt sich zu: Beim zweiten von insgesamt fünf Saisonturnieren lag diesmal die Lateinformation des TSK Buchholz A in der Gunst der Wertungsrichter ganz vorne. Die Buchholzer, die als einziges der neun teilnehmenden Teams zwei konstant gute Durchgänge aufs Parkett der Halle 7 der Bremen Arena legten, gewannen das Turnier klar und verdient vor dem gastgebenden Grün-Gold-Club Bremen C und dem Tanzclub Harmonia (TCH) aus Oldenburg.

Das Team von TCH-Trainer Angelo Adler hatte das Auftaktturnier in Berlin noch knapp vor GGC Bremen C und TSK Buchholz gewonnen. Alle drei Mannschaften rangieren im Gesamtklassement nun punktgleich auf Platz 1 bis 3.

Vor rund 1700 Zuschauern hatten sich in Bremen alle Teams mit Ausnahme der Formation aus Buchholz in der Vorrunde diverse Bild- und Tanzfehler geleistet. Im Finale agierte jedoch auch die TCH-Formation um Mannschaftskapitän Marcel Alber wieder in gewohnt guter Qualität und erhielt von den Wertungsrichtern eine recht uneinheitliche „2454323“-Wertung.

Doch auch die von den heimischen Fans lautstark angefeuerten Tänzer und Tänzerinnen des Grün-Gold-Clubs Bremen C (3221232) steigerten sich gegenüber der Vorrunde und arbeiteten sich auf den zweiten Platz hinter Buchholz (1112111) vor.

Mit dem Heimvorteil im Rücken wollen die Oldenburger nun beim dritten Saisonturnier in 14 Tagen die alleinige Tabellenführung nur allzu gerne zurückerobern. So ist das Adler-Team am Sonntag, 27. Februar, im Rahmen des zweitägigen Formationsfestivals des TCH in der Sportarena der Universität gefordert.

Mehr als 32 Formationen werden zu dem Formationsfestival erwartet. Am Sonnabend, 26. Februar, starten die Zweitliga- und Oberligaformationen, darunter das B-Team des TCH und die „TSA Creativ“ im GVO.

Quelle: NWZ-Online